Wandern Mourne Mountains Irland

Wandern in den Mourne Mountains

Die Mourne Mountains oder Mournes, ein aus Granit bestehender Gebirgszug im County Down im Südosten Nordirlands, zählen zu den berühmtesten Bergen im Land. Ihre Umgebung besticht durch ihre natürliche Schönheit, das Gebiet wurde als erster Nationalpark in Nordirland vorgeschlagen.

Wandern in den Mourne Mountains
Wandern in den Mourne Mountains

Die Mournes gehören zum Teil dem National Trust und freuen sich jedes Jahr über eine hohe Besucherzahl. Der höchste Berg ist der Slieve Donard mit 849 Metern. Der Name Mourne leitet sich vom Namen eines gälischen Stamms oder einer Sippe namens Múghdorna ab. Die Mournes werden von zahlreichen Touristen, Bergwanderern, Radfahrern und Bergsteigern besucht. Die Mourne Wall ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in den Mournes. Es ist eine 35 Kilometer lange Trockenmauer aus Granitsteinen, die fünfzehn Gipfel überquert und gebaut wurde, um die Grenzen des 36 Quadratkilometer großen Landgebiets zu markieren, das Ende des 19. Jahrhunderts von den Belfast Water Commissioners erworben wurde.

Wanderer in den Mourne-Bergen in Nordirland
Wanderer in den Mourne-Bergen in Nordirland

Mourne Wand

uf den Kauf folgten eine Reihe von Parlamentsbeschlüssen und die Einrichtung der Wasserversorgung von den Mournes in die wachsende Industriestadt Belfast. Der Bau der Mourne Wall begann 1904 und wurde 1922 abgeschlossen. Einige der Berge tragen Namen, die mit Slieve beginnen, abgeleitet von dem irischen Wort sliab, was Berg bedeutet. Beispiele sind Slieve Donard, Slieve Lamagan und Slieve Muck. Zudem gibt es eine Reihe kurioser Namen: Pigeon Rock; Buzzard’s Roost; Brandy Pad; The Cock and Hen; Percy Bysshe; The Devil’s Coach Road und Pollaphuca, was “Loch der Feen oder Kobolde” bedeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.